Freizeitpark mit Filmset – Toei Studio Park Kyōto

Kyōto gilt als die kulturelle Hauptstadt und eines der touristischen Highlights Japans und bietet unzählige historische Sehenswürdigkeiten sowie schöne Naturschauplätze. Natürlich ist das aber keinesfalls alles was die Stadt zu bieten hat. Für Filmliebhaber lohnt sich so der Besuch des Toei Studio Parks, in dem du Dreharbeiten live miterleben und verschiedenen Attraktionen ausprobieren kannst.

Blick von Oben auf das Eigamura im Toei Studio Park

Eine der Hauptattraktionen im Toei Studio Park ist das Eigamura – der Nachbau eines historischen Dorfes, welches als Filmset genutzt wird.

Sehenswertes und Attraktionen im Toei Studio Park

Im Toei Studios Park kannst du ein historisches Dorf besichtigen, Dreharbeiten live miterleben und verschiedene Ausstellungen zu Serien und Filmen begutachten.

Historisches Dorf – Eigamura

Die Hauptsehenswürdigkeit im Toei Studio Park Kyōto ist das Eigamura – der Nachbau eines japanischen Dorfes aus der Edo Periode, welches als Filmset für Aufnahmen genutzt wird. Diese finden dabei zu regulären Öffnungszeiten statt, wodurch du die Chance hast, die Dreharbeiten live mitzuerleben. Zentral im Eigamura befindet sich zudem ein Theater, in dem regelmäßig Shows abgehalten werden. Zahlreiche Restaurants, Souvenirshops und Kostümverleihe runden schließlich das Unterhaltungsangebot im Eigamura ab.

Das Kabuki Theater im Eigamura

Im Kabukitheater werden regelmäßig Shows vorgeführt.

Selbst abseits der Attraktionen gibt es im Dorf einiges zu entdecken. Dank der detailreichen Gestaltung des Dorfes mit zahlreichen historischen Häusern, findest du viele fotogene Locations wie eine Nachbildung der Nihonbashi-Brücke oder einer Straße, welche das ehemalige Rotlichtviertel Yoshiwara nachahmt. Zusätzlich gibt es ein paar versteckte Überraschungen wie beispielsweise ein Seeungeheuer, welches nur zu bestimmten Zeiten aus einem kleinen Teich auftaucht.

Foto des auftauchenden Seeungeheuers in einem Teich der Toei Studios

Im Eigamura gibt es viele schicke Fotolocations und einige versteckte Details wie das hier gezeigte Seeungeheuer.

Ausstellungen und Attraktionen: Historisches, Anime, Superhelden

Neben dem Eigamura gibt es im Toei Studio Park Ausstellungen zu historischen Produktionen, bekannten Schauspielern und Meilensteinen der Firma. Dennoch kommen auch moderne Themen nicht zu kurz. So gibt es ebenfalls eine kleine Ausstellung mit Postern und Figuren zu verschiedenen Animeserien und -Filmen von Toei. Ähnlich weit gefächert ist auch das Angebot an Attraktionen vom Trick Museum bis hin zu Escape Rooms im Ninja-Stil.

Eine meiner favorisierten Ausstellungen widmet sich den Superhelden Teams von Toei wie Kamen Rider und den Super Sentai. Hierbei kannst du insbesondere die verschiedenen Kostüme der Superhelden bestaunen und Erinnerungsfotos an verschiedenen lustigen Fotospots machen. An einem großen Aufbau am Ende des Rundganges befinden sich zudem Lebensgroße Charaktere aus Kamen Rider, die auf Knopfduck jeweils ihre Catchphrase abspielen.

Lebensgroße Figuren der Serie Kamen Rider

Die Ausstellung zu Superhelden widmet sich hauptsächlich Kamen Rider und den Super Sentai.

Japans gruseligstes Geisterhaus

Ein besonders spektakuläres Erlebnis mit reichlich Adrenalin bietet sich dir mit dem Geisterhaus. Dieses behauptet von sich selbst das gruseligste Geisterhaus in ganz Japan zu sein und ehrlich gesagt kann ich mir das sehr gut vorstellen. Ich möchte hier natürlich nicht zu viel spoilern – schließlich ist ja gerade das Ungewisse und die Überraschung das Beste an Horror-Attraktionen – aber eine kurze Beschreibung muss ich trotzdem los werden.

Das Innere des Geisterhauses ist typisch-japanisch gehalten, inklusive Tatami-Räumen und japanischen Geistern bzw. Yokai. Dadurch handelt es sich um ein Erlebnis, was du in Europa so wohl nicht finden wirst. Die Organisation des Rundgangs ist ebenfalls gut gehandhabt, so dass du bei normaler Gehgeschwindigkeit stets genug Abstand zu anderen Gruppen hast, um die Illusion zu halten, dass du alleine unterwegs bist. Genauso war die Dauer des Rundweges perfekt für mich – noch viel länger hätte ich es wahrscheinlich nicht ausgehalten. Kurzum, das Geisterhaus ist meine absolute Empfehlung!

Nachbauten historischer japanischer Häuser im Eigamura

Während meines Besuches war der Park ziemlich leer, weswegen ich ganz in Ruhe das historische Dorf erkunden konnte.

Kollaboration und Events

Tatsächlich bin ich nur aufgrund einer Kollaboration mit dem Anime My Hero Academia auf die Toei Studios aufmerksam geworden. Im Rahmen des Events gab es einen Bereich mit verschiedenen lebensgroßen Aufstellern, Fotospots und limitierten Merchandise. Zusätzlich haben verschiedene Restaurants und Imbissstände im Eigamura auf die Serie ausgerichtete Speisen und Getränke angeboten. Ähnliche Veranstaltungen gibt es regelmäßig im Park, weswegen sich für aktuelle Informationen ein Besuch der Webseite lohnt (engl.).

Eingangsbereich zur Hero Academia Kollaboration mit großer Illustration.

Der ursprüngliche Grund für meinen Besuch: Eine Kollaboration mit dem Anime My Hero Academia.

Der Toei Studio Park in My Teen Romantic Comedy SNAFU

In vielen Anime gehört der Besuch Kyōtos als Teil einer Klassenfahrt dazu. Während gewöhnlich nur die großen Sehenswürdigkeiten wie Inari no Taisha oder der Goldene Tempel gezeigt werden, besucht der Cast der Serie My Teen Romantic Comedy SNAFU auch die Toei Studios. Im Anime sieht man einige Aufnahmen aus dem Eigamura, besonders des Theaters und der Souvenir-Stände. Das Highlight ist jedoch auch hier der Besuch im Geisterhaus, welches den Charakteren ähnlich gut gefällt wie mir. Die Kyōto Klassenfahrt in die Toei Studios kannst du in der Folge 2 der 2. Staffel nachverfolgen.

Screenshot aus dem Anime My Teen Romantic Comedy SNAFU

Die Toei Studios im Anime My Teen Romantic Comedy SNAFU sind recht realitätsnah dargestellt.

Anreise und Eintritt für den Toei Studio Park

Die Toei Studios Kyōto liegen im Westen der Stadt und sind per U-Bahn oder Zug erreichbar. Die nächstgelegenen Stationen sind die JR Hanazono und die Randen Uzumasa-Koryiji Station. Obwohl es mit dem Satsueijo Eingang einen weiteren Zugang zum Gelände gibt, empfehle ich persönlich den Haupteingang. Zumindest stand ich bei meinem Besuch erst vor dem Satsueijo, da war jedoch überhaupt nichts los, weswegen ich dann doch zum Haupteingang gelaufen bin.

Der Eintritt in den Park kostet für Erwachsene 2400 Yen, allerdings werden für einige Attraktionen wie das Geisterhaus noch extra Gebühren erhoben. Genauere Informationen zu den Preisen einzelner Attraktionen, Öffnungszeiten und mehr, findest du auf der Offizielle Webseite (engl.).

Foto eines Platzes in den Toei Studios mit einer Tram

Neben historischen Gebäuden finden sich im Dorf auch reichlich Dekorationen wie diese Tram und verschiedene Restaurants.

Persönlich Meinung

Ich bin eigentlich nur auf der Suche nach limitierten Merchandise der My Hero Academia Kollaboration im Park vorbeigekommen und hatte absolut keine Erwartungen. Dabei wurde ich dann jedoch deutlich positiv überrascht und hatte gerade mit dem Geisterhaus und der Superhelden Ausstellung viel Spaß. Während unseres Besuches Anfang Dezember war der Park wie leergefegt, wodurch wir uns ganz in Ruhe umsehen konnten. Nach einem halben Tag waren wir dann bereits mit den für uns interessanten Attraktionen durch und haben uns auf den Weg zu einem Spaziergang im nahegelegenen Arashiyama gemacht.

Falls du wissen möchtest, welche anderen Sehenswürdigkeiten meine Erwartungen übertroffen haben, habe ich einen Überblick zu meinen 5 größten Überraschungen für dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.