JR Rail Pass

Der JR Rail Pass ist eine Fahrkarte mit Gültigkeit in vielen japanischen Zügen, die exklusiv für Touristen entworfen wurde und nur mit 90-tägigen Touristenvisum genutzt werden darf. Der Rail Pass hat dabei eine vorher festgelegte Nutzungsdauer, während der du täglich beliebig viele Fahrten machen kannst. Zusätzlich kannst du in Shinkansen gratis Sitzplätze reservieren.

Japans öffentliches Transportsystem ist gut ausgebaut, wobei insbesondere die Schnellzüge Shinkansen durch ihren Komfort und ihre Geschwindigkeit internationale Bekanntheit erlangten. Die Shinkansen verbinden die wichtigsten Großstädte Japans, beispielsweise wird Kyōto in unter drei Stunden von Tōkyō aus erreicht. Diese Geschwindigkeit hat allerdings ihren Preis. Je nach gewählter Verbindung kann sich der Rail Pass daher finanziell schon ab zwei Fahrten lohnen.

Die japanischen Schnellzüge Shinkansen verbinden japanischen Großstädte miteinander.

Die Vorteile des Rail Pass

Zu den Vorteilen des Rail Pass zählen:

  • Beliebig viele Fahrten während der Gültigkeit für Fahrten mit JR Rail
  • Nutzung der Shinkansen Schnellzüge (mit Ausnahme von Mizuho und Nozomi Shinkansen)
  • Gratis Sitzplatzreservierungen

Neben der Nutzung für die Shinkansen ist der Rail Pass in weiteren Zügen, Bussen und Fähren von JR Rail gültig. Dazu zählen beispielsweise die Yamanote Line in Tōkyō oder die Fähre nach Miyajima. Nicht genutzt werden dürfen die Shinkansen Typen Nozomi und Mizuho, die an weniger Stationen halten und dementsprechend schneller unterwegs sind.

Der Rail Pass ist mit einer Gültigkeit von 7, 14 oder 21 Tagen erhältlich. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit einen Rail Pass für die 1. Klasse zu erwerben. Des Weiteren kannst du mit dem Rail Pass auch gratis Sitzplätze für Fahrten im Shinkansen reservieren. Diese können für die gewünschten Fahrten an Midori no Madoguchi Schalter vorgenommen werden, die in Shinkansen Stationen zu finden sind. Wenn du in Deutschland einen Rail Pass bestellst, erhälst du einen Gutschein, den du in Japan gegen die Fahrkarte eintauschst. Beim Kauf musst du darauf achten, die Namen aller Passagiere vollständig und wie im Reisepass gelistet anzugeben. Erst beim Umtauschen musst du angeben, wann der erste Tag der Nutzung sein soll. Dies erlaubt dir bis zum Eintauschvorgang flexibel an deinen Reisezeiten zu feilen. Eintauschmöglichkeiten gibt es an den meisten Flughäfen und größeren Bahnhöfen. Seit kurzem kann man den Rail Pass direkt vor Ort in Japan kaufen.

Im Frühjahr 2020 ist eine Erneuerung des JR Rail Pass geplant, der diesen noch nützlicher macht. So soll der Umtauschvorgang entfallen und online Sitzplatz-Reservierungen sowie die Benutzung der automatisierten Ticketschranken ermöglicht werden.

Ein Shinkansen fährt in einen Bahnhof ein.

Mit dem JR Rail Pass kannst du die Schnellzüge Shinkansen im Gültigkeitszeitraum beliebig oft nutzen.

Alternativen zum Rail Pass

Trotz der Vorteile ist zu bedenken, dass es in ganz Japan viele verschiedene Verkehrsunternehmen gibt, wodurch manche Ziele nicht mit dem Rail Pass erreicht werden können. So verkehren in den meisten Städten U-Bahnen und Busse, die nicht von JR betrieben werden. Auch für beliebte Touristenziele wie den Fuji oder das Gebiet Hakone brauchst du zusätzliche Fahrkarten. Daher können sich regionale Passes lohnen, falls du in bestimmte Gebiete reisen und einen kleineren Umkreis erkunden willst. Es gibt beispielsweise Versionen des Rail Passes, die nur in einzelnen Regionen Japans gelten. Weiterhin existieren Free Passes für Fahrten in Gebiete, die zum Teil auch reduzierten Eintritt in Museen und dergleichen ermöglichen. Falls du einfach nur möglichst preiswert verreisen möchtest, kannst du Busse und insbesondere Nachtbusse in Erwägung ziehen. Die Busfahrten dauern deutlich länger als die Fahrten im Shinkansen, sind aber auch günstiger. Im Falle von Nachtbussen kannst du sogar noch eine Hotelübernachtung einsparen.

Insgesamt bietet sich der Rail Pass besonders dann an, wenn du flexibel entlang der Shinkansen Routen verschiedene Ziele besuchen willst. Selbst wenn du den Rail Pass nur für eine Reise im Shinkansen nutzen möchtest, kann sich der Kauf bereits lohnen.

Der Rail Pass im Überblick:

  • Gültig in Bussen, Fähren und Zügen inklusive der Shinkansen von JR Rail
  • NICHT gültig in Shinkansen des Typs Mizuho und Nozomi
  • Gültigkeit für 7, 14 oder 21 Tage
  • Gratis Sitzplatzreservierungen an Shinkansen Stationen
  • Alternativen: Busse, Free Passes für bestimmte Gebiete, JR Passes für einzelne Regionen
    Foto des JR Rail PassGutscheins.

    Wenn du im Ausland einen JR Rail Pass bestellst, erhält du zunächst so einen Gutschein. In Japan kannst du diesen gegen die Fahrkarte umtauschen.

Unsere Erfahrungen

Wir haben mit dem Rail Pass bisher durchwegs positive Erfahrungen gemacht. In den Umtauschstellen trafen wir bisher immer gut englischsprechendes Personal an, wodurch es dabei keinerlei Probleme gab. Mit dem Rail Pass kannst du nicht durch die automatisierten Ticket-Gates, aber das Anstehen an Ticketschaltern geht für gewöhnlich schnell. Ist viel los, wird man zum Teil vorgelassen oder vom Weiten bereits durchgewunken. Bisher sind wir jeweils nur mit dem einwöchigen Rail Pass verreist, für unseren diesjährigen Japanurlaub liegen jedoch zweiwöchige Ausführungen bereit. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir die Zeit voll ausschöpfen werden. In einem Artikel über Leslies Reise stellen wir dir eine mögliche Reiseroute vor.

Wir versuchen dir immer die aktuell gültigen Informationen zum Rail Pass zur Verfügung zu stellen, achte bitte dennoch darauf, die Informationen vor dem Kauf zu verifizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.