Kulturelles Glossar

Das kulturelle Glossar soll dich mit den nötigen Vokabeln für deine Reise versorgen. Wir werden diese regelmäßig erweitern und nehmen gerne auch Worte mit auf, die dir relevant erscheinen. Schreib‘ uns dazu einfach einen Kommentar oder eine Nachricht via Mail oder Social Media. Zusätzlich haben wir ein Otaku-Glossar zu Begriffen der japanischen Popkultur.

Liste kultureller Begriffe

Anime
Japanische Zeichentrickserien.
Biwa See
Mit einer Fläche von über 650km² der größte See Japans.
Ema
Gebetstafeln, auf die man einen Wunsch schreibt. Anschließend wird die Tafel auf dem Schreingelände angebracht.
Fuji
Mit über 3500 Metern der höchste Berg Japans. Mehr dazu…
Futon
Eine japanische, zusammenfaltbare Matratze mit der gewöhnlich auf Tatami-Boden übernachtet wird. Nach Benutzung lässt sich diese leicht verstauen.
Gacha
Eine Art Glückspiel mit Sachpreisen. Gegen eine Gebühr erhält man einen zufälligen der angegebenen Preise beispielsweise aus einem Automaten (Gachapon).
Gaijin 外人
Eher abwertender japanischer Begriff für Ausländer (dt. Außenstehende). Der gewöhnliche Begriff ist Gaikokujin 外国人.
Hanabi
Japanischer Begriff für Feuerwerk.
Hanami
Hanami (dt. Blütenschau) bezeichnet das gemeinsame Ansehen der Kirschblüten im Frühjahr. Meist verbunden mit einem Picknick.
Heisei
Japanische Epoche vom 8. Januar 1989 bis zum 30. April 2019.
Hiragana ひらがな
Eine der vier in Japan verwendeten Schriftformen. Hiragana bilden ein Silbenalphabet und werden besonders zum Schreiben veränderlicher Wortbestandteile wie Verbendungen verwendet.
JR Rail
Das ehemals staatliche Verkehrsunternehmen JR Rail betreibt Busse und Züge in ganz Japan.
JR Rail Pass
Als Fahrkarte ermöglicht der JR Rail Pass unbegrenzte Fahrten mit Zügen von JR Rail. Mehr dazu…
Kanji 漢字
Eine der vier in Japan verwendeten Schriftformen. Kanji wurden ursprünglich aus China übernommen und haben ein Schriftzeichen pro Bedeutungseinheit. Zum allgemeinen Verständnis der Sprache wird die Kenntnis von etwa 2200 Kanji empfohlen.
Katakana カタカナ
Eine der vier in Japan verwendeten Schriftformen. Katakana bilden ein Silbenalphabet und werden besonders zum Schreiben von aus anderen Sprachen übernommenen Begriffen verwendet.
Kimono
Traditionelle Kleidung, die heutzutage hauptsächlich zu besonderen Anlässen getragen wird.
Konbini
Kleine durchgehend geöffnete Läden, die für den Alltag nötige Gegenstände sowie Lebensmittel anbieten. Allerdings liegen die Preise meist etwas über Supermärkten. Der Name stammt vom englischen Convenience Store.
Manga
Japanische Comics, die meist in schwarz-weiß gehalten und von hinten nach vorne gelesen werden.
Miko
Weibliche Angestellte in Schreinen, die charakteristische rot-weiße Kleidung tragen.
Omikuji
Eine religiöse Art der Wahrsagerei. Ähnlich einer Lotterie erhält man ein Los mit einer Vorhersage des Glückes für die Zukunft.
Onsen
Heiße Quelle mit natürlichen Vulkanwasser zum gemeinschaftlichen Baden.
Otaku
Extreme Fans von etwas, im Westen häufig für Fans von Anime und Manga verwendet. Ursprünglich ausschließlich herabsetzender Begriff.
Passmo
Eine IC Karte zum Nutzen verschiedener öffentlicher Verkehrsmittel. Die Karte wird von Tokyo Metro vertrieben und kann an Automaten in Bahnhöfen mit Geld aufgeladen werden.
Rōmaji
Eine der vier in Japan verwendeten Schriftformen. Rōmaji sind lateinische Buchstaben und werden als Umschrift der japanischen Zeichen verwendet. Eingesetzt werden sie beispielsweise in der Werbung.
Ryokan
Ryokan sind traditionelle japanische Hotels. Dort wird in Futons geschlafen und häufig stehen heiße Gemeinschaftsbäder zur Verfügung. Mehr dazu…
Sakura
Japanische Kirschbäume.
Schrein
Religiöse Stätte der Shinto Religion. Erkennbar an den Tori im Eingangsbereich.
Sentō
Japanische Gemeinschaftsbäder.
Shōwa
Japanische Epoche vom 25. Dezember 1926 bis zum 7. Januar 1989.
Suica
Eine IC Karte zum Nutzen verschiedener öffentlicher Verkehrsmittel. Die Karte wird von JR Rail vertrieben und kann an Automaten in Bahnhöfen mit Geld aufgeladen werden.
Taishō
Japanische Epoche vom 30. Juli 1912 bis zum 25. Dezember 1926.
Tatami
Bodenbelag aus Reisstroh für traditionelle japanische Häuser und Zimmer.
Tempel
Religiöse Stätte des Buddhismus.
Tenno
Bezeichnung für den Kaiser Japans.
Ticket Gate
Statt Fahrkartenkontrollen werden im öffentlichen Nah- und Fernverkehr in Japan häufig automatisierte Ticket Gates bzw. Ticket Schranken eingesetzt.
Tōkyō Metro
Das Unternehmen Tōkyō Metro betreibt verschiedene U-Bahn Linien in Tōkyō.
Tori
Eingangstore aus drei Balken an Schreinen.
Yukata
Sommerliche Form des Kimono, die besonders zu Festen und Feuerwerksveranstaltungen getragen wird.

Dir fehlt ein Begriff? Schreib‘ uns gerne per Kommentar, Mail oder über Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.